photopasticcio

Lebkuchenhäuschen

anfang2


…man nennt es auch Hexenhäuschen, Knusperhäuschen oder Pfefferkuchenhäuschen, weil im Mittelalter alle Gewürzarten unter dem Begriff Pfeffer zusammengefaßt wurden.

IMG_1367

Ursprünglich soll die ‘Konstruktion’ dieser Häuschen an das Märchen von Hänsel und Gretel der Gebrüder Grimm erinnern: Die böse Hexe überrascht die Kinder während diese die von Lebkuchen und Süßigkeiten überfüllte Mauer ihres Hauses anknabbern. Die Gastfreudlichkeit der Alten entpuppt sich schon bald als böser Trick, um sie gefangenzunehmen in der Absicht anschließend Hänsel zu verspeisen. Es gelingt den Geschwistern die Hexe zu täuschen und reichgeworden zum Haus des Vaters zurückzukehren.

Eine süßliche Stimme rief aus dem Inneren: “Knusper knusper Knäuschen, wer knuspert an meinem Häuschen?” . Die Kinder antworteten: “Der Wind, der Wind, das himmlische Kind.”.

IMG_1311e_3_2_2_2


Wenn die Sonne untergeht, steigt ein heiliges Dunkel auf die eingeschneiten Dächer der Altstadt herab und während der darunterliegende Weihnachtsmarkt, der berühmte ‘Christkindlesmarkt’ die Erinnerungen eines Mädchens zelebriert, welches von eisiger Luft umhüllt diese ganz bestimmte Art antiker Düfte vernimmt, jene Aromen, die zusammen von weihnachtlichem Lebkuchengebäck und heißem Glühwein, besteht die Möglichkeit Hänsel und Gretel in ihrem Knusperhäuschen zu betrachten. Na ja, eine vielleicht zu romantische Beschreibung, in Wirklichkeit kommen jedes Jahr zirka zweieinhalb Millionen Touristen in die Lebkuchenmetropole Nürnberg um dem Spektakel beizuwohnen. Dennoch ist es möglich einer derartigen Atmosphäre zu begegnen, vor allem in kleineren Städten und beim Spaziergang in den geheimnisvollen Wäldern Bayerns, wo man noch heute Elfen und weitere Bewohner der Fabelwelt antreffen kann.

Untitled-7

Lebkuchenteig für Hexenhäuschen

  • 1000g Mehl
  • 500g Bienenhonig
  • 500g brauner Zucker
  • 250g Butter
  • 5 Eier
  • 50 ml Milch, Rum oder Kirschwasser
  • 4 Tl Kakao
  • ½ Tl Salz
  • Zitronenschale von 2 Zitronen, gerieben
  • Orangenschale von ½ Orange, gerieben
  • 4 gestr. Tl [8g] gemahlener Zimt
  • 1 gestr. Tl [2g] gemahlene Nelken
  • je ½ Tl [je 1g] Piment, Kardamon, Koriander, Ingwer
  • je eine Messerspitze [je 0,5g] Anis, Muskatnuss, Fenchel oder 1 Päckchen Lebkuchengewürz
  • 2 gehäufte Tl Pottasche
  • 2 Tl Hirschhornsalz

Butter, Honig und Zucker im Topf schmelzen, nicht kochen! Mehl und Kakao, Eier, Salz, Aromen, Gewürze und Milch oder Rum mit der Honigmasse zu einem festen Teig verarbeiten. Zugedeckt, mindestens 48 Stunden ruhen lassen. Ideal wäre eine Lagerung von 2 Monaten an einem kühlen und trockenem Ort [Keller].

Pottasche und Hirschhornsalz jeweils mit einem El Wasser verrühren und getrennt in den Teig einarbeiten. Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen, mit den vorbereiteten Hausformen ausstechen [siehe Abb.]. Figuren und Bodenplatte nicht vergessen!

IMG_9481 copy copy

Bei 180 ºC ca. 20 Min. backen.

IMG_1266_2d

IMG_1260

Nachdem die einzelnen Lebkuchenteile abgekühlt sind werden diese mit Eiweißglasur zusammengefügt. Hierzu wird eine Spritztülle bzw. ein knapp angeschnittener Gefrierbeutel benötigt, natürlich auch um anschließend das Knusperhäuschen zu Dekorieren.

IMG_1274a

IMG_1333IMG_1335



Man kann das Hexenhaus natürlich auch mit kommerziellen Dekorationen und Süßigkeiten verschönern, dennoch, wer sich die Mühe machen möchte alles mal selbst in die Hand zu nehmen und seiner kreativität freien Lauf zu lassen, der sollte es zumindest versuchen. Ich finde, es lohnt sich! Das Rezept für selbstgemachten Fondant findet ihr hier.

IMG_1323_2

IMG_1284_3


Euch allen winterliche Märchenstunden ……………………….und sie lebten glücklich bis ans Ende ihrer Tage.

IMG_1540 copy

Untitled-1

 

 

Advertisements
This entry was published on 2014-12-19 at 00:03. It’s filed under x-mas. and tagged , , , , , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post.

One thought on “Lebkuchenhäuschen

  1. richard raab on said:

    hallo kerstin lieferst du auch nach deutschland

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: